Komfortzone

Ich wurde dazu eingeladen,  mit einem Kind zusammen während der Osterwoche 2015  in der Stadtkirche in Biel eine Arbeit zu zeigen.

Mit Jil Couture (8 1/2 Jahre alt) erarbeitete ich daraufhin die Ostergeschichte, welche sie auf 12 Blättern malte und zeichnete. Die Arbeiten wurden zu einem Buch zusammengefasst.

Das Thema der Passionsgeschichte erarbeitete ich mir über die Auseinandersetzung mit den Menschenrechten. Dabei entstand eine Sitzgruppe, deren Polster ich weiss überzog und danach auf jedem Kissen handschriftlich die 30 Paragraphen der Menschenrechte niederschrieb.

Die Installation wurde zusammen mit dem Buch von Palmsonntag bis Ostermontag in der Stadtkirche Biel ausgestellt. In Zusammenarbeit mit der jeweiligen Pfarrerin oder dem Pfarrer wurden die Bilder in den Gottesdiensten erläutert, kommentiert.

Komfortzone beschäftigt sich mit den Menschenrechten und appelliert dabei an jede Einzelne, und jeden Einzelnen, diese in Verbindung zur Ostergeschichte zu setzen und darüber insbesondere auch gesellschaftspolitisch zu reflektieren.

Komfortzone lädt  dazu ein, es sich auf den Stühlen bequem zu machen, ein Glas frisches Wasser zu trinken und sich dabei am Osterbuch von Jil Couture zu erfreuen.

Komfortzone lädt  aber auch dazu ein, eigene Reflektionen im Gespräch mit anderen zu teilen.

Featured image

Featured image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s