1.Internationale Bienenvölkerausstellung auf Noseland 2014

S-Umland

Der Staatsname S-Umland setzt sich zusammen aus „summen“ und „Umland“. Der Staat ist gegenwärtig noch im Aufbau. Seine Staatsgrenzen sind durchlässig, je nach Bedarf des Volkes. S-Umland errichtet seine Residenz in Noseland, einem kleinen Staat mitten auf der Welt. Die Fläche von S-Umland beschränkt sich momentan auf 4 x 4 m. Das kompakte Staatsgebäude, welches auf S-Umland steht, kann in Zukunft Tausenden von EinwohnerInnen Platz bieten. Die Grösse der Räumlichkeiten des Gebäudes ist deshalb beschränkt. Diese vermitteln aber schon heute einen angenehmen gemütlichen Eindruck. Die ersten Einzelzimmer sind für die BewohnerInnen bereit und können mit Hilfe von geeigneten optischen Geräten besichtigt werden. Bei Bedarf kann die Residenz von S-Umland jederzeit beliebig erweitert werden.

Ein bilaterales Abkommen mit Noseland soll die Nahrungsbeschaffung sicherstellen. Die BewohnerInnen von Noseland erhalten als Gegenleistung für den Freiflug der BewohnerInnen von S-Umland auf Noseländischem Gebiet zum Dank 1/20 der Überproduktion an gesammelter Nahrung.

S-Umlands Staatsgrenzen werden durch S-umländische Wimpel gekennzeichnet. Die S-Umländer Fahne wurde zudem anlässlich der Festivitäten vom 7. Dezember 2014 aufgezogen. Diese wurde aber in Gedenken an die von den Varroanern stark gebeutelten befreundeten Staaten als Denk – Mal auf Halbmast gesetzt.

Featured image

1546180_10205346630684267_4352245257523171937_n10730822_10205346631004275_7076082643251512078_n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s